HP

Während HP heute vor allem für seine Drucker, Tinten und Toner bekannt ist, standen früher Rechner, Betriebssysteme und Taschenrechner im Fokus des Unternehmens. Viele innovative Technologien stammen aus dem Hause HP. Nicht ohne Grund: Jährlich investiert der, im Silicon Valley ansässige, Konzern 3,5 Milliarden US-Dollar in Forschung und Entwicklung. Die Ziege erklärt, worin sich die HP Drucktechnologie von der des Mitbewerbs unterscheidet.

mehr lesen über HP

Bestellen in wenigen Sekunden

oder Sie sich im Webshop, wenn Sie noch keine Login Daten besitzen.

1. Marke
Sie suchen eine andere Marke? Finder
2. Definieren Sie Typ und / oder Gerätenummer Ihres Druckers Kennen Sie den Druckertyp nicht? Suchen Sie bitte direkt nach Ihrer Gerätenummer!
Druckertyp
Gerätenummer
Tipp von der Ziege
Fügen Sie Ihre Auswahl zu MEINE GERÄTE hinzu.
Suchen Sie Ihr Verbrauchsmaterial Einfach Herstellernummer eingeben, gewünschtes Pordukt auswählen und sofort in den Warenkorb legen.
Ihre Auswahl passt zu diesen Druckern Optional: Wählen Sie Ihren Drucker aus und speichern Sie im nächsten Schritt das Gerät mit nur einem Klick ab.
Speichern Sie Ihren Drucker Optional: Jetzt können Sie Ihren Drucker speichern - damit können Sie in Zukunft noch schneller bestellen.

Top-Marke mit hohem Qualitätsanspruch!

HP begann mit kleinen Tintenstrahldruckern für Privatkunden. Heute reicht die Produktpalette von Tintenstrahl- und Laserdruckern, über Scanner und Multifunktionsgeräte, bis hin zu Großformatdruckern.

Wer auf der Suche nach einem neuen Drucker ist - egal ob Privat oder Geschäftskunde - findet bei HP bestimmt das optimale Produkt. 

  • Spezialisierung auf Tintenstrahldrucker im Privatbereich - günstiger bei kleinen Druckmengen als Laserdrucker.
  • HP Tintenpatronen trocknen auch nach wochenlanger Nichtbenutzung nicht aus.
  • Integrierter Druckkopf direkt an der Tintenpatrone - hohe Druckqualität!


HP Drucker - Tipps für die Wahl des optimalen Gerätes
HP ePrint - Mobiles Drucken leicht gemacht
Das wird Sie bestimmt auch noch über HP interessieren

"
Der große HP RatgeberDer große HP Ratgeber

Das unterscheidet HP von anderen Herstellern!

Das Qualitätsprinzip von HP ist technisch komplex, aber verständlich zu erklären. Wer mit hoher Qualität drucken will, benötigt dafür einen funktionellen Druckkopf. Bei vielen Modellen ist dieser direkt an der Tintenpatrone montiert. Wenn die Farbe aus ist, wird somit auch automatisch der Druckkopf erneuert. Das gleiche Konzept gilt übrigens auch für die Trommel bei Laserdruckern. Bei vielen HP-Modellen wird diese beim Tonerwechsel mitausgetauscht.

Für den Kunden bedeutet diese Technologie folgende Vorteile:

  • hochwertige Ausdrucke
  • geringere Wartungsintensität
  • lange Lebensdauer
  • kein Verstopfen des Druckkopfes


Als erster Druckerhersteller gestattete das Unternehmen übrigens die Verwendung von Fremdtinte und –toner ohne Garantieverlust. Durch den meist integrierten Druckkopf ist es für Drittanbieter jedoch schwierig gleichwertige Produkte ohne Lizenzverletzung herzustellen.

HP Drucker für das Home-Office

Wer nur unregelmäßig druckt, ist mit einem All-in-One Drucker von HP gut beraten:

  • Fotodruck auf 10x15 Fotopapier
  • hochwertige Fotoausdrucke
  • Scan-Funktion
  • Kopier-Funktion
  • kabelloses drucken möglich


Wer nur A4 Textdokumente druckt und keinen Scanner und Kopierer benötigt, kann auch auf noch günstigere Print-Only Geräte zurückgreifen.

Wer auch zuhause regelmäßig druckt, sollte über die Anschaffung eines HP Page Wide Druckers nachdenken. Diese spezielle Technologie ist nicht mit herkömmlichen Inkjet- oder Laserdruckern vergleichbar und überzeugt durch ausgezeichnete Farbqualität und hohe Geschwindigkeit. Zwar sind professionelle Laserdrucker immer noch schneller, für den erweiterten Heimgebrauch reichen die erzielten Geschwindigkeiten jedoch völlig aus.

HP Drucker für Unternehmen

Auch für Kleinunternehmen mit mäßigem Druckvolumen eignen sich HP Page Wide Drucker. Die Vorteile werden Ihnen gefallen:

  • geringe Gesamtbetriebskosten
  • perfekt bei Druckvolumen bis 5.000 Seiten pro Monat
  • anpassbar an persönliche Bedürfnisse
  • sichere Druckfunktionen
  • zusätzliche Papierfächer, etc.


Doch was unterscheidet HP Pagewide Drucker von andern Geräten?

Gewöhnliche Druckköpfe bewegen sich auf einer Schiene hin und her um das Papier bedrucken zu können. Die HP Pagewide Drucker arbeiten mit einem langen Druckkopf, welcher über das gesamte A4 Papier reicht. So wird der Drucker zum richtigen Turbo-Gerät!


HP LaserJet-Drucker für Unternehmen

Bei gleichzeitiger Nutzung des Druckers von mehreren Mitarbeitern, bietet sich die Investition eines LaserJet-Druckers an. Die höheren Anschaffungskosten amortisieren sich im Laufe der Zeit durch geringere Kosten pro Blatt.
"
HP Baureihen
TIPPS VOR DEM KAUF
HP Baureihen
Die von HP angebotene Vielfalt an Druckern ist enorm. Da man bei einer solch großen Auswahl leicht den Überblick verliert, hat die Ziege zusammengefasst, welche Drucker sich für welches Einsatzgebiet eignen:

Heimgebrauch und Home-Office
  • < 5 Nutzer
  • geringe Seitenanzahl pro Monat
  • Page Wide Pro
  • Office Jet All-in-One
  • Desk Jet All-in-One

Kleinunternehmen
  • < 15 Mitarbeiter
  • 500 - 4.200 Seiten pro Monat
  • Page Wide Enterprise
  • Office Jet Pro
  • Office Jet Enterprise

Abteilungen
  • 15 - 30 Mitarbeiter
  • < 20.000 Seiten pro Monat
  • Laser Jet Enterprise
  • Laser Jet Professional
  • Laser Jet Pro
"
HP ePrint: Mobiles Drucken leicht gemachtHP ePrint: Mobiles Drucken leicht gemachtHP ePrint: Mobiles Drucken leicht gemacht

HP ePrint: Mobiles Drucken leicht gemacht

Druckaufträge werden schon lange nicht mehr nur vom PC gesendet. Diesen Trend hat auch HP erkannt und bietet daher den kostenlosen Service ePrint an.

  • kabelloses Drucken via Email oder von mobilen Geräten
  • Dokument wird an Cloud Dienst HP ePrint Center gesendet
  • automatische Umwandlung in ein druckbares Format
  • Mobilgerät und Drucker müssen sich nicht im selben Netzwerk befinden
  • Druckaufträge können aus einem anderen Land zum Drucker gesendet werden


Das HP ePrint Center ermöglicht zudem sämtliche Druckaufträge zu überwachen und die Einstellungen aller Drucker zu modifizieren. HP ePrint ist für Android kostenlos im Playstore erhältlich. IPhone und iPad Nutzer erhalten die Anwendung im Appstore.

Das wird Sie bestimmt auch noch interessieren...

Möchten Sie noch mehr über die Top-Marke HP wissen? Hier verraten wir Ihnen unter anderem wie alles begonnen hat und wie Sie Ihr HP-Druckergerät mit dem passenden Toner ausstatten.

Kaum eine Gegend steht so sinnbildlich für IT-Unternehmen, High-Tech und Start-Ups wie das Silicon Valley. Was kaum jemand weiß: Die Geschichte des heute so bekannten Unternehmens HP nahm 1939 in einer kleinen Garage ihren Ursprung. Die beiden Absolventen der Stanford University, Bill Hewlett und David Packard, steuerten von hier aus ihre Geschäfte. Heute sind sowohl das Silicon Valley, als auch HP klingende Namen, die aus der Technik-Welt nicht mehr wegzudenken sind.

Zu Beginn konzentrierte sich HP auf Messgeräte, Betriebssysteme und programmierbare Taschenrechner. Erst 1984 kam der erste Tintenstrahldrucker für Privatkunden auf den Markt. Drei Jahre später erschien mit dem HP PaintJet der erste Farbdrucker des Unternehmens. Heute ist HP mit einem Marktanteil von 37 Prozent Weltmarktführer im Bereich Drucker, Kopier- und Multifunktionsgeräte.

Bei HP Tonern ist der Schmelzpunkt besonders niedrig. Das bedeutet, dass der Toner überdurchschnittlich schnell schmilzt und sich dadurch verbindet. Dies schützt nicht nur die Ausdrucke, sondern auch den Drucker selbst.

HP bietet Toner in drei unterschiedlichen Kategorien an:

  • HP Economy Tonerkartuschen [L]

    für geringes Druckvolumen; günstig


  • HP Standard Tonerkartuschen [A]

    für normales Druckvolumen


  • HP Hochleistungs-Tonerkartuschen [X]

    für hohes Druckvolumen, hohe Reichweite und geringe Kosten pro Seite

Wer nicht auf Multifunktionsgeräte setzt und lieber ein separates Gerät zum Scannen verwendet, hat bei HP die Auswahl zwischen Flachbettscanner und Einzelblattscanner.

Bei Flachbettscannern liegt das zu scannende Objekt mit der Schriftseite nach unten auf einer Glasplatte. Das Gerät scannt das Dokument mithilfe einer Beleuchtungs- und Abtasteinheit. Damit kein zusätzliches Licht das Ergebnis beeinflusst, wird der Scanner mit einem Deckel abgedeckt. Flachbettscanner eignen sich besonders gut zum Scannen unüblicher Formate oder unbiegsamer Materialien. Mit ihnen ist auch das Scannen von Briefmarken, herbstlichen Blättern, Münzen, Büchern, etc. möglich.

Im Gegensatz zu Flachbettscannern wird bei Einzelblattscannern das Dokument eingezogen. Ein Scannen von Büchern ist daher nicht möglich. Allerdings können diese Geräte selbstständig stapelweise Papier abarbeiten. Viele Einzelblattscanner sind zudem in der Lage, beide Blattseiten gleichzeitig zu scannen. Besonders praktisch: HP Every Page entfernt automatisch Leerseiten aus den gescannten Dokumenten.

Vor dem Kauf sollten Sie folgende Fragen beantworten:

  • Was möchte ich scannen?
  • Welche Formate möchte ich scannen?
  • Wie oft werde ich den Scanner nutzen?
  • Wie viele Personen werden den Scanner verwenden?
  • Wie hoch soll die Auflösung sein?
  • Benötige ich eine Duplex Funktion?
  • Möchte ich Dokumente auch unterwegs scannen?

Wer viele unterschiedliche Formate scannt, aber auch stapelweise A4-Dokumente abarbeiten muss, sollte zu einem Gerät greifen, das beide Scannarten kombiniert.

Neben Druckern für den Büroalltag stellt HP auch Großformatdrucker und Digitaldruckmaschinen her. Vor allem im Bereich der Latex-Drucksysteme kann HP als Spezialist bezeichnet werden. Copy Shops und andere Druckdienstleister greifen gerne auf diese Systeme zurück, um die Produktionszeiten zu verkürzen und ihre Produktpalette zu erweitern. Denn mit Latex-Drucksystemen können auch Materialien wie Leinwände und Wandverkleidungen bedruckt werden, auf denen lösungsmittelbasierende Tinten nicht haften würden.

Passend zu den Latex-Drucksystemen bietet HP eine kostenlose APP für iOS und Android. „HP Latex Mobile“ informiert über Verbrauchsmaterialen und hilft, den Status aller Druckaufträge auch aus der Ferne zu überwachen. Zudem können Kennzahlen zur Tintennutzung und Produktivität abgerufen werden.

Während für kleine Handwerks- oder Einmannbetriebe in der Regel ein Drucker ausreicht, nimmt die Menge der benötigten Geräte mit steigender Mitarbeiterzahl exponentiell zu. Wer seine Druckerflotte clever gestaltet, kann die Produktivität erhöhen und Geld sparen. Wie eine solche Druckerflotte am besten aussieht, weiß die Ziege:

  • Schwarz-weiß Laserdrucker sind ein Muss!
    Die Kosten pro Seite sind am geringsten.

  • Farblasergerät
    Mindestens ein zentrales Gerät.

  • Tintenstrahldrucker
    Um hochwertige Fotos und randlose Grafiken zu drucken.

Aber Achtung: Werden Fotos nur wenige Male im Jahr benötigt, ist eine externe Bestellung der Bilder vorzuziehen. Bei längerer Nichtbenutzung kann eingetrocknete Tinte den Druckkopf verschmutzen.
"
Der große MOUNTGOAT Ratgeber
MOUNTGOAT® DRUCKER-RATGEBER

Wenn Sie bei der Bergziege einkaufen gehen, dann sollen Sie sich dabei bestens beraten und informiert fühlen! Hier finden Sie spannende und nützliche Informationen zu allen Drucker-Marken aus dem MOUNTGOAT® Onlineshop. Hier erfahren Sie alles über Baureihen, Mobilität und die besten Geräte für Home-Office und Unternehmen. Schnell reinlesen!

FAQs

HP Page Wide Drucker eigenen sich ideal für Unternehmen zwischen drei und 15 Mitarbeitern bei einem monat-lichen Druckvolumen bis 7000 Blatt. Die Geräte überzeugen durch professionellen Farbdruck, hoher Druckgeschwindigkeit und geringen Gesamtbetriebskosten.
HP bietet Drucker in unterschiedlichen Preissegmenten an. Grundsätzlich können Geräte dieses Herstellers jedoch als eher hochpreisig eingestuft werden. Dennoch halten sich die Folgekosten in Grenzen. Pro Seite bezahlt man bei den Officejet Modellen zwischen ca. 1,3 Cent für eine schwarz-weiße A4 Seite und ca. 4,9 Cent für einen Farbausdruck.
HP ePrint ermöglicht kabelloses Drucken via Email oder von mobilen Geräten. Dabei ist auf dem Gerät kein HP Treiber notwendig. Stattdessen wird das Dokument an das HP ePrint Center gesendet. Dieser Cloud Dienst verwandelt die Datei in ein druckbares Format und sendet es an den gewünschten Drucker. Über das HP ePrint Center lassen sich zudem sämtliche Druckaufträge überwachen und die Einstellungen der Drucker modifizieren.
HP bietet ein Jahr lang kommerzielle Garantie auf alle Drucker. Bei regelmäßigen Promotion Aktionen kann diese auf bis zu drei Jahre verlängert werden. Hierfür muss der Beleg binnen 60 Tage nach Kauf an HP übermittelt, und die Zusatzgarantie beantragt werden. Bei Problemen ist der HP-Web-Support 24 Stunden am Tag erreichbar.