Die klebrigen Alleskönner

"
Der große MOUNTGOAT® Etiketten RatgeberDer große MOUNTGOAT® Etiketten RatgeberDer große MOUNTGOAT® Etiketten Ratgeber

Etiketten sind wahre Tausendsassa. Ob zum Beschriften, Überkleben, Ordnen, als Namensschild oder Paketaufkleber – aus dem Büroalltag sind sie nicht mehr wegzudenken. Die Ziege erklärt, worin sich die unterschiedlichen Etiketten unterscheiden, wie man mithilfe des PCs im Handumdrehen Adressetiketten erstellt und worauf beim Kauf eines Etikettendruckers zu achten ist.

Welches Etikett benötige ich?

Etiketten gibt es in zahlreichen Varianten und Ausführungen. Ob für Adressen, CDs oder zum Ordnen – für jeden Zweck gibt es die richtigen Etiketten. Aber welche Arten gibt es und welche Besonderheiten haben die jeweiligen Aufkleber? Die Ziege hilft Ihnen und schafft einen kleinen Überblick über die Möglichkeiten:

Die große Etiketten-Auswahl

Die am weitesten verbreiteteste Etikettenart sind die Universaletiketten. Gerne werden sie zum Beschriften und Markieren verwendet und mit Laser- oder Tintenstrahldruckern bedruckt. Je nach Einsatzzweck sind Universaletiketten in unterschiedlichen Größen und Formen erhältlich.
Professionelles Adressieren von Briefumschlägen wird mit Adressetiketten möglich. Die Zeitersparnis bei Verwendung von Etiketten ist enorm und daher sind sie weit verbreitet. Adressetiketten sind für alle gängigen Kuvertgrößen und in den Standard Din-Formaten erhältlich. Je nach persönlicher Vorliebe können sie als Endlos- oder Einzeletiketten angeordnet sein. Gewählt werden kann zwischen weißen und transparenten Ausführungen, sowie Modellen mit spitzen oder runden Ecken.
Für den professionellen Versand von Paketen und anderen Sendungen sind blickdichte Versandetiketten besonders gut geeignet. Fertig bedruckt werden sie auf die Sendung aufgeklebt und können auch alte Aufkleber problemlos überdecken. Eine Ausnahme bilden hier selbstverständlich die transparenten Modelle.
Frankieretiketten ermöglichen ein schnelles und einfaches frankieren der Post. Die Anwendung von Frankiermaschinen beschleunigt den Prozess nochmals.
CDs und DVDs lassen sich mit diesen Datenträgeretiketten blitzschnell kennzeichnen und beschriften. Die Etiketten sind bedruckbar und verleihen dem Datenträger dadurch eine hochwertige Optik. CD- und DVD-Etiketten sind in matter und glänzender Ausführung erhältlich. Zusammen mit einem individuell gestalteten Case-Einleger wird die CD oder DVD so zum Hingucker.
Für eine bessere Übersicht im Büro ist eine Ordnerbeschriftung unverzichtbar. Ordneretiketten gibt es für alle gängigen Ordner und Mappen, sowie in vielen verschiedenen Farben. Mit Laser- oder Tintenstrahldrucker individuell bedruckt, bringen sie nicht nur Ordnung ins Büro, sondern machen auch optisch etwas her. Ziegentipp: Ordner mit ständig wechselndem Inhalt lassen sich prima mit ablösbaren Ordneretiketten beschriften.

Kinderleicht - Etikettendruck am PC!

Wer seine Etiketten nicht per Hand beschriften möchte, kann diese mithilfe des PCs gestalten und anschließend ausdrucken. Die Ziege weiß, welche Software benötigt wird und welche Drucker geeignet sind.

"
Etiketten mit der richtigen Software drucken!Etiketten mit der richtigen Software drucken!

Software

Neben einigen kostenpflichtigen Softwarelösungen sind am Markt auch kostenlose Programme zur Etikettengestaltung verfügbar. Zu erwähnen sind hier vor allem die Etiketten-Assistenten der Marktführer Avery Zweckform und Herma.

Die Vorteile im Überblick

  • passgenaue Etiketten
  • QR- bzw. Barcode Generierung möglich
  • Datenimport & Serienbriefe möglich
"
Etiketten mit dem richtigen Drucker drucken!Etiketten mit dem richtigen Drucker drucken!

Drucker

Die liebevoll gestalteten Etiketten müssen natürlich auch ausgedruckt werden. Doch welche Geräte sind für den Etikettendruck geeignet? Egal, ob Kopierer, Laser- oder Tintenstrahldrucker - drucken können Sie nach Lust und Laune.


Die Vorteile im Überblick

  • unterschiedliche Beschichtungen
  • exzellente Druckqualität
  • brilliante Farben
"
Etiketten drucken ohne PC!Etiketten drucken ohne PC!

Etikettendruck auch mobil und ohne PC!

Wer täglich viele Etiketten druckt, sollte die Anschaffung eines Etikettendruckers in Erwägung ziehen:

  • transportabel

  • steuerbar von Smartphone & Tablet

  • kein PC erforderlich

  • Druck einzelner Etiketten möglich

 

Einsteiger Modelle

Zwar ist die Formatauswahl meist eher eingeschränkt, wer aber ohnehin keine extragroßen Aufkleber drucken möchte, wird auch mit günstigen Modellen zufrieden sein. Im Normalfall handelt es sich um Thermo-Drucker, wodurch weder Tinte noch Toner benötigt werden.


High End Modelle

Dank integrierter Schneidefunktion drucken die Geräte Mini-Etiketten genauso wie zwei Meter lange Riesenetiketten. Zudem sind sie faszinierend schnell: 200 Etiketten pro Minute stellen für hochpreisige Etikettendrucker kein Problem dar.

"
Darauf sollten Sie beim Kauf von Etikettendruckern achten!
MOUNTGOAT® CHECKLISTE
Darauf sollten Sie beim Kauf von Etikettendruckern achten!

  • PC-Anbindung
    Kompatibilität des Geräts mit PC/Mac gegeben?

  • Kabelloses Drucken
    Beherrscht das Gerät kabelloses Drucken via App?

  • Stromversorgung
    Wird der Etikettendrucker per Netzteil mit Strom versorgt, oder ist ein Akkubetrieb möglich?

  • Geschwindigkeit
    Wie viele Etiketten kann das Gerät pro Minute drucken?

  • Auflösung
    Wie hoch ist die Auflösung des Geräts?

  • Bandbreite/Formate
    Welche Etikettenformate kann der Drucker verarbeiten?

  • Versandaufkleber
    Kann der Drucker auch Versandetiketten mit PC Postage Frankierung drucken?
"
Der große MOUNTGOAT® Ratgeber
ETIKETTENDRUCKER Hier haben Sie die määähhhtastische Auswahl Wenn Sie auf der Suche nach dem optimalen Etikettendrucker sind, dann sind Sie bei uns im MOUNTGOAT® Onlineshop absolut richtig gelandet. Wir zeigen Ihnen eine große Auswahl an Produkten aus der Kategorie Etikettendrucker.