Alles für den Schreibtisch

"
Alles für den SchreibtischAlles für den SchreibtischAlles für den Schreibtisch

Ordentlich, bunt, kitschig, chaotisch, klassisch, modern, verrückt, kurios, aufgeräumt, modern: zehn verschiedene Schreibtische, zehn verschiedene Eindrücke! Das ist gut so, weil uns der Schreibtisch durch ein ganzes Büroleben begleitet. Und da sollte man es sich so einrichten, wie man es selber gerne hätte. Hauptsache der Wohlfühlcharakter stimmt und die Arbeit geht leicht von der Hand!

Wie die Küche mit Geschirr, Besteck und Nahrungsmitteln ausgestattet ist, so braucht auch der Schreibtisch seine Würze. Jeder hat die Möglichkeit seinen eigenen Tisch individuell und kreativ  zu gestalten. Unsere Bergziege hat sich viele Schreibtische angesehen und eine Checkliste mit Dingen erstellt, die auf den meisten Tischen liegen.

Der ultimative Countdown: Das darf am Schreibtisch nicht fehlen!

Die Bergziege weiß, was am Schreibtisch auf gar keinen Fall fehlen darf. Sie will Ihnen die superhilfreichen Informationen nicht vorenthalten und hat deswegen ein Ranking der Must-Haves für den Schreibtisch zusammengestellt. Na, neugierig? Gleich weiterlesen, dann wissen Sie Bescheid!

"
Countdown Nummer 9!

Grau in Grau!

Der Bleistift darf auf keinem Schreibtisch fehlen. Er ist leicht zu entfernen und leistet gute Dienste beim Notizen machen. Jeder kennt die Tiefphasen, wo dringend eine kleine Auszeit benötigt wird, oder? Bleistifte eignen sich ausgezeichnet für Kunswerte auf der Schreibtischunterlage.

Es gibt mehr als 20 verschiedene Härtegrade für Bleistifte. Je nach Anwendungszweck kann zwischen härteren und weicheren Stiften gewählt werden. Nicht vergessen: Jeder Bleistift braucht seinen Radiergummi! Ohne geht´s einfach nicht.

"
Countdown Nummer 8!

Sag mir was du zeichnest, ich sag dir wer du bist!

Was wäre ein Schreibtisch ohne einer voll gekritzelten Schreibtischunterlage? Es gibt Menschen, die glauben, dass sie auf Grund dieser Zeichnungen den Charakter eines Menschen beschreiben können. Kein Spaß!

Fakt ist: Ohne Schreibtischunterlage sieht der Tisch langweilig aus. Die Unterlagen gibt es aus Papier oder Kunststoff für angenehmes Arbeiten und Sauberkeit am Schreibtisch. Sie bildet quasi den Teppich des Tisches und schafft eine angenehme Atmosphäre.

"
Countdown Nummer 7!

Ordnung im Chaos!

Wer viel Papier und Dokumente auf seinem Arbeitsplatz liegen hat, wird täglich Heftklammern oder Büroklammern benötigen. Klammern halten Zettel zusammen – da macht es überhaupt nichts wenn am Schreibtisch Chaos herrscht, weil  im Papiersalat trotzdem Ordnung herrscht. Aber nicht nur dafür sind die kleinen Klammern praktisch. Mit ihnen kann man auch perfekt Kabel ordnen oder sich eine schicke Halskette basteln. Na, schon probiert?

"
Countdown Nummer 6!

Einfach anziehend!

Klebstoff gibt es in den unterschiedlichsten Formen und Farben. Sie werden für den täglichen Gebrauch verwendet, um zwei oder mehrere Produkte miteinander zu verbinden. Ob violetter Zauberkleber oder normaler Flüssigkleber - ein Leben ohne Klebstoff ist unvorstellbar. Gut, dass MOUNTGOAT® so eine riesen Auswahl an verschiedenen Klebemitteln bietet. So ist für jeden der richtige Kleber dabei. Die Ziege verspricht: Klebe-Spaß garantiert!

"
Countdown Nummer 5!

Perfektes Timing!

Es gibt Büromitarbeiter, die ihr komplettes Leben im Kalender ihres E-Mail-Programmes verwalten. Die Bergziege macht das auch gerne, will jedoch den guten alten Kalender auf der, sowieso schon praktischen, Schreibtischunterlage nicht missen. Er ist einfach ein Must-Have um immer den Überblick zu behalten und garantiert keinen Termin zu vergessen. Sofern in den Kalender auch regelmäßig etwas eingetragen wird und er nicht nur zur Dekoration am Schreibtisch steht. Geschäftstermine, Veranstaltungen, Einladungen, Geburtstage, Arzttermine und noch vieles mehr. Der Kalender ist ein wahrer Tausendsassa wenn es darum geht, den Tag zu organisieren.

"
Countdown Nummer 4!

Papier ist super!

Zählen Sie mal! Wie viele verschiedene Papierprodukte liegen bei Ihnen am Schreibtisch? Auf die Plätze, fertig, los:

  • kleine Haftnotizen zum Aufkleben auf den Monitor,
  • große Haftnotizen für Erinnerungen, die einfach so am Schreibtisch herumliegen,
  • ein Notizblock für wichtige Gesprächsnotizen und bunte Zeichnungen,
  • ein Collegeblock, wenn der Notizblock mal nicht zu finden ist,
  • und eine Schreibtischunterlage für noch mehr Kritzeleien.
"
Countdown Nummer 3!

Perfekt geparkt!

Kennen Sie das? Auf Ihrem Tisch liegt ein wahrer Stifte-Berg und Sie wissen nicht, wie Sie die Unordnung am besten bereinigen. Dieses Problem ist schnell gelöst! Ein Schreibtischköcher schafft Ordnung und behält alle Stifte an ihrem Platz. Plus-Punkt: Sie können den gekauften Köcher selber erweitern. Kleben Sie witzige Sprüche, Bilder oder schöne Grafiken drauf. So haben Sie nicht nur einen praktischen Schreibtischhelfer, sondern gleichzeitig ein bewundernswertes Accessoire.

"
Countdown Nummer 2!

Coole Stimmungsmacher!

Die wichtigsten Schlagwörter in einem Bericht oder einem Buch werden gerne markiert. Ein Schreibtisch ohne Textmarker, Leucht- oder Farbstifte funktioniert einfach nicht!  Außerdem gibt es Permanent Marker, Fineliner und Folienstifte in vielen verschiedenen Farben.

"
Countdown Nummer 1!

Einfach der Beste!

Der Kugelschreiber ist das beliebteste Schreibgerät der Deutschen. Kein Wunder! Nachdem man sich in der Grundschule jahrelang mit Füllfeder und Tinte die Hände und Bekleidung bekleckert hat, freut man sich auf den Griff zum sauberen Kuli. Ein Freund, auf den man sich verlassen kann. Egal ob Werbegeschenk oder veredelter Marken-Kugelschreiber - die Stifte sind aus dem Büroalltag nicht mehr wegzudenken.

"
Schnelle Nackenübungen für zwischendurch!Schnelle Nackenübungen für zwischendurch!

Spontane Abhilfe - Nackenübungen für die schnelle Entspannung!

Nach einem anstrengenden Tag am Schreibtisch kommt es oft vor, dass man vor Schmerzen den Miesepeter rauslässt. Das ist nicht nur unangenehm für einen selbst, sondern auch für das Umfeld. Damit das nicht zu oft vorkommt, hat die Bergziege ein paar Tipps für Sie:

  • Schultern nach vorne und hinten kreisen – das lockert nicht nur die Gelenke, sondern auch das Gemüt

  • Schultern gleichzeitig und einzeln anheben und absenken

  • Füße aufsetzen, Halswirbel lang machen und Schultern kreisen

  • Kurze Spaziergänge machen

  • Finger auf die Schultern und Ellbogen dabei Kreisen

  • Arme runterziehe, ganz fest anspannen und nach einigen Atemzügen wieder lösen


Achten Sie bei allen Übungen auf eine ruhige Atmung. Mit gleichmäßigen Atemzügen entspannt der ganze Körper und Sie atmen die Anspannung ganz einfach weg.